Multiphoton Optics closes production agreement with nanoplus Nanosystems and Technologies GmbH

en | de

On December 16, 2019, nanoplus Nanosystems and Technologies GmbH (nanoplus) from Gerbrunn and Multiphoton Optics GmbH from Würzburg closed a production agreement to produce miniaturized optics on laser sources for IR sensor technology using MPO technology. This is the first time that the two-photon polymerization (2PP) process of pioneer MPO is used worldwide for the industrial production of miniaturized components in a pay-per-use model.

Houbertz Koeth production agreement

Dr. Ruth Houbertz, CEO & Managing Director of Multiphoton Optics GmbH, and Dr. Johannes Koeth, CEO of nanoplus Nanosystems and Technologies GmbH, closed the agreement to manufacture laser sources with microoptics (as pictured bottom middle).

The lasers manufactured by nanoplus are used for high-precision measurements in industry and research. In the market for infrared sensors, the manufacturers of the sensors so far had the problem that they had to perform complex packaging and alignment steps. This increases the production costs and prevents miniaturized sensors required by the market. Multiphoton Optics’ High Precision 3D Printing process, also known as 3D Lithography or Direct Laser Writing, additively manufactures the required microoptics directly onto the laser facets.

 

Multiphoton Optics’ technology allows us to inexpensively offer miniaturized laser sources for infrared sensing. This allows our customers to save time and money and build much more compact sensors.”, says Dr. Johannes Koeth, CEO of nanoplus.

The high-precision 3D printing from Multiphoton Optics is integrated into the existing production processes of nanoplus.

Dr. Ruth Houbertz, CEO & Managing Director of MPO, says: “In more than 15 years of collaboration with industrial customers, we have brought two-photon polymerization from research laboratories to practical industrial manufacturing. With our pay-per-use model, users drastically reduce their time to market, minimize their investment costs, and pay per manufactured quantities.

 

Read more here.

en |de

 

Am 16. Dezember 2019 haben die nanoplus Nanosystems and Technologies GmbH (nanoplus) aus Gerbrunn und die Multiphoton Optics GmbH (MPO) aus Würzburg eine Produktionsvereinbarung über die Herstellung von miniaturisierten Optiken auf Laserquellen für IR-Sensorik mittels der Technologie von MPO geschlossen. Damit kommt zum ersten Mal weltweit das Verfahren der Zwei-Photonen-Polymerisation (2PP) des Pioniers MPO für die industrielle Fertigung von miniaturisierten Bauteilen in einem Pay-per-Use-Modell zum Einsatz.

Die von nanoplus hergestellten Laser werden für hochpräzise Messungen in Industrie und Forschung eingesetzt. Im Markt für Infrarot-Sensorik besteht für die Hersteller der Sensoren bisher das Problem, dass sie in aufwändigen und zum Teil manuellen Arbeitsschritten Linsen auf diese Laser abstimmen und in einem Zusatzaufbau montieren müssen. Dies treibt die Herstellungskosten hoch und verhindert vom Markt geforderte miniaturisierte Sensoren. Bei dem von MPO entwickelten Verfahren des hochpräzisen 3D-Drucks wird die erforderliche Mikrooptik direkt auf die Laserquelle gedruckt.

„Die Technologie von Multiphoton Optics ermöglicht es uns, kostengünstig miniaturisierte Laserquellen für Infrarot-Sensorik anzubieten. Dadurch können unsere Kunden Zeit und Geld sparen und viel kompaktere Sensoren bauen.“, sagt Dr. Johannes Koeth, CEO von nanoplus.

Der hochpräzise 3D-Druck von MPO ist dabei in die bestehenden Produktionsabläufe von nanoplus integriert.

Dr. Ruth Houbertz, CEO & Managing Director von MPO, sagt dazu: „Wir haben in mehr als 15 Jahren Zusammenarbeit mit Industriekunden Zwei-Photonen-Polymerisation aus den Forschungslaboren in die praktische industrielle Fertigung gebracht. Mit unserem Pay-per-Use-Modell reduzieren die Anwender die Zeit bis zur Marktreife drastisch, minimieren ihre Investitionskosten und zahlen nach gefertigter Stückzahl.“

 

Mehr zum Thema finden Sie hier.

0 返信

返信を残す

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

コメントを残す