EU-gefördertes Projekt PHENOmenon geht mit großem Erfolg zu Ende

News

Nach 3 Jahren und 4 Monaten intensiver Arbeit wurde das EU-geförderte PHENOmenon Projekt (www.phenomenonproject.eu) mit großem Erfolg im April 2021 abgeschlossen. Multiphoton Optics war einer von 12 Partnern in diesem Projekt mit Fokus auf der Entwicklung von Materialien, Prozessen und Technologien für beschleunigte Fabrikation optischer Strukturen durch Zwei-Photonen Absorption. Für das Projekt hat Multiphoton Optics die neu entwickelten Materialien getestet und Parallelisierungstechniken implementiert, um den Durchsatz massiv zu steigern. Unser Unternehmen hat weiterhin die Arbeit der anderen Partner unterstützt, damit auch diese ihre Projektziele erreichen können.

 

Klare Bildgebung in Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit

Eine Anwendung der im Projekt erarbeiteten Erkenntnisse könnte die Verbesserung der Leistung bildgebender Systeme in Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit (Regen, Nebel) sein. Der Antibeschlag-Demonstrator stellt einen Lösungsansatz für Wärme-Bildgebung vor. In feuchten Umgebungen stellt das Beschlagen optischer Elemente ein ernsthaftes Problem dar, weil thermische Strahlung stark von Feuchtigkeit absorbiert wird.

Multiphoton Optics hat hierfür Photolack auf einer Fläche von 1 cm² im Zentrum eines Germaniumfensters strukturiert. Der hochempfindliche Photolack wurde von CNRS im Rahmen des Projekts entwickelt. Thales lieferte die Spezifikationen für die hoch-wasserabweisenden Strukturen (siehe Bild). Der Abperleffekt verhindert das Beschlagen des Germaniumfensters in feuchten Umgebungen.

Vor einer Wärmebildkamera montiert sorgt das Anti-Beschlag-Fenster dafür, dass ein klares thermisches Bild angezeigt wird.

 

 

Wir bedanken uns bei den Projektpartnern für die herausragende Zusammenarbeit und die großartigen Ergebnisse, die dieses Projekt zum Erfolg gemacht haben. 

Dieses Projekt wurde von der Europäischen Union durch das Horizont 2020 Programm für Forschung und Innovation unter der Fördernummer 780278 gefördert. 
www.photonics21.org